Der von Ihnen verwendete Browser wird auf dieser Website leider nicht mehr unterstützt. Sie können dennoch auf die meisten der angebotenen Inhalte zugreifen.

Coca Cola Deutschland

Nachhaltigkeitsbericht 2013

Unsere Nachhaltigkeitsorganisation und unsere Mitarbeitereinbindung

Nachhaltigkeit ist bei Coca-Cola Teil der Unternehmensstrategie und -kultur und in allen Prozessen des Kerngeschäfts fest verankert. Diese Strategie setzen wir mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in ihren jeweiligen Einflussbereichen einen Beitrag dazu leisten, erfolgreich um. Wesentlich sind dabei eine schlanke Organisationsstruktur mit klarer Verantwortungszuweisung sowie die Integration von Nachhaltigkeitsthemen in bewährte Steuerungselemente.

Klare Verantwortlichkeiten

Bei der Coca-Cola GmbH verantwortet Uwe Kleinert als Leiter Nachhaltigkeit und Unternehmensverantwortung das Thema und berichtet regelmäßig an die Geschäftsführung. Axel Bachmann verantwortet alle Nachhaltigkeitsaktivitäten der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG und berichtet direkt an den Vorstand und regelmäßig an den Aufsichtsrat. Die Verantwortlichen für Nachhaltigkeit arbeiten eng miteinander und mit den Verantwortlichen in den Nachbarländern sowie in ganz Europa zusammen.

Integration von Nachhaltigkeit in alle Geschäftsbereiche

Um Nachhaltigkeit in allen Geschäftsbereichen zu verankern, integriert Coca-Cola die Themen in Steuerungselemente wie die Sustainability Scorecard, Businesspläne, Zertifizierungen und Nachhaltigkeitsberichte. Zudem setzen wir auf die Kraft unserer Marken und nehmen Einfluss auf unsere Wertschöpfungskette.

Zielformulierung Vision 2020 mit unserer Sustainability Scorecard

Mithilfe unserer Sustainability Scorecard 2013–2020 haben wir die internationalen Ziele der The Coca-Cola Company in unseren neuen Strategiebereichen Me, We und World für Deutschland angewendet, Leistungskennzahlen identifiziert und Verantwortlichkeiten zugewiesen.

Mehr dazu im Kapitel Ziele.

Nachhaltigkeit in Business-Pläne integriert

Bereits seit 2010 sind Nachhaltigkeitsthemen und -ziele in unsere Business-Pläne integriert. Gleiches gilt zum Beispiel auch für den monatlichen Report zu den Produktionsbetrieben, in dem die wichtigsten Kennzahlen zu den Bereichen Umwelt und Arbeitssicherheit mit den Zielen abgeglichen werden.

Zertifizierung unserer Produktionsbetriebe

Zwecks Sicherstellung einer hohen Qualität, Ressourcenschonung und Arbeitssicherheit wurde die Zertifizierung in unseren 23 Produktionsbetrieben fortgeführt.

Dazu gehörten:

Mehr dazu im Kapitel Me > Produktverantwortung.

Transparenz durch Nachhaltigkeitsberichterstattung

Unser seit 2010 alle zwei Jahre erscheinender Nachhaltigkeitsbericht richtet sich nach den Kriterien der Global Reporting Initiative (GRI). Damit erfüllt Coca-Cola seine Informations- und Transparenzpflicht gegenüber den Stakeholdern und Verbrauchern umfassend.

Erfahren Sie mehr über diesen Bericht und dessen Methodik unter Daten und Fakten > Über diesen Bericht.

Starke Marken, starkes Engagement

Coca-Cola nutzt die Stärke seiner Marken. Zahlreiche Initiativen wie Mission Olympic oder „Hör auf Dein Herz“ motivieren Verbraucher, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Lieferanten zu einem verantwortungsbewussten und aktiven Lebensstil und sensibilisieren für diese Themen.

Erfahren Sie mehr über unser Markenengagement im Kapitel Me > Aktiver Lebensstil.

Nachhaltigkeit in unserer Wertschöpfungskette

Wir beziehen unsere Kunden im Außer-Haus-Markt (z. B. Restaurants, Betriebsgastronomie) und Haushaltsmarkt (z. B. Super- und Verbrauchermärkte) sowie Lieferanten in die Umsetzung unserer Nachhaltigkeitsstrategie ein. Alle Lieferanten der CCE AG für Inhaltsstoffe, Verpackungen und Verkaufstechnik ab 15 Mitarbeitern und 60.000 Euro Umsatz werden nach dem 4-Pillar „Sedex Members Ethical Trade Audit“ (SMETA) durch unabhängige Audit-Gesellschaften auditiert.

Erfahren Sie mehr über Nachhaltigkeit in unserer Wertschöpfungskette in unserem Nachhaltigkeitsmagazin(PDF, 3.7 MB).

Mitarbeiterbeteiligung

Wir fordern und fördern unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und beziehen sie in unsere Nachhaltigkeitsbemühungen mit ein, unter anderem durch die Coca-Cola Nachhaltigkeitsakademie.

Nachhaltigkeitsakademie

Im Rahmen der Nachhaltigkeitsakademie erläutern wir unseren Führungskräften in allen Verkaufsgebieten sowie in Kernfunktionen der Zentrale die ökologischen, sozialen und ökonomischen Herausforderungen des Geschäfts ebenso wie unsere wichtigsten Beschlüsse, Ziele und Aktivitäten. Auf dieser Basis entwickeln die Führungskräfte eigenständig Ideen und Maßnahmen zur konkreten Umsetzung von Nachhaltigkeit in ihren Arbeitsbereichen, konsolidieren die Ideen und Maßnahmen mit ihren Teams und beziehen sie in ihre Pläne ein. 2013 nahmen ca. 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an unseren Nachhaltigkeitsakademien teil.

Operational Excellence

In dem Programm Operational Excellence analysierten Mitarbeiterteams an vier Standorten Prozesse mithilfe verschiedener Problemlösungstechniken und führten auf dieser Basis Projekte zur Verbesserung der Qualität, der Arbeitssicherheit und des Ressourcenverbrauchs durch. So optimieren wir laufend Arbeits- und Produktionsprozesse und nutzen Einsparmöglichkeiten bei Materialien, Energie oder Wasser.

Aktionsmonat Nachhaltigkeit

Seit 2009 rufen wir unsere Belegschaft dazu auf, einen Arbeitstag im Jahr regionale Projekte ehrenamtlich zu unterstützen. 2013 engagierten sich bundesweit 750 unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 49 Projekten.
Mehr zu unserem Mitarbeiterengagement im Kapitel We > Arbeitsplatz oder We > Gemeinwesen.

Nachhaltigkeit in Personalentwicklungsprogrammen

Nachhaltigkeit ist ein elementarer Bestandteil der Führungskräfteentwicklung und hat einen zentralen Part im Rahmen des LEAP-Programms, das rund 205 Manager durchlaufen. Im E-Learning-Tool Adventure Based Learning bildet es mit der virtuellen Insel „Sustana Bay“ einen eigenen Baustein. Dort kann die Bedeutung von Nachhaltigkeit, auch für unser Kundengeschäft, spielerisch nachvollzogen werden.

Nachhaltigkeit intern breit kommuniziert

Unsere Nachhaltigkeitsstrategie und ihre Umsetzung sind ein regelmäßiger Schwerpunkt in Mitarbeiterzeitung, Intranet und Newsletter. Alle Standorte verfügen zudem über Informationswände und Schwarze Bretter, die Aktuelles zum Thema kommunizieren.

Mitspracherecht unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Anteilseigner

Anteilseigner der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG können ihre Anliegen bei der jährlichen Hauptversammlung äußern. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden über die Betriebsräte der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG und Coca-Cola GmbH, unser innerbetriebliches Vorschlagswesen sowie die in der Regel zweijährlich stattfindende Mitarbeiterbefragung Gehör.